Bericht zum Kirchenkonzert 2017

Zahlreiche Gäste fanden sich am 15. Oktober um 18 Uhr in der katholischen Kirche St. Margaretha Salach ein, um dem Kirchenkonzert des Musikvereins Salach und dem diesjährigen Kooperationspartner, dem Collegium Cantabile, zu lauschen. Zwei Stunden später machte der lange anhaltende Applaus der Gäste Eines klar: der Besuch hatte sich aus vielerlei Hinsicht gelohnt! Hierbei bot die stilvoll neu renovierte Kirche dem Konzert einen perfekten Rahmen und die Musiker von Chor und Orchester verstanden es, diesen Rahmen mit musikalischem Leben zu füllen.

Aber der Reihe nach: Eröffnet wurde das Konzert vom Blasorchester des Musikvereins Salach unter der Leitung seiner Dirigentin Jana Rabl. Frau Rabl, die seit circa einem Jahr erfolgreich die musikalischen Geschicke des Vereins leitet, wählte für diese Eröffnung den Titel „Highlights from Exodus“. Für den Soundtrack zum Film Exodus (1960), der sich anhand von realen Ereignissen und fiktiven Handlungssträngen mit der Gründung des Staates Israel befasst, hatte Komponist Ernest Gold mehrere Auszeichnungen erhalten. Das Stück, welches geschickt gefühlvolle Melodien mit imposanten Passagen verbindet, bildete einen würdigen Auftakt für den weiteren musikalischen Abend.

Kirchenkonzert aufgehellt

Zunächst aber wurden die Gäste durch den Salacher Pfarrer Robert Lukaschek begrüßt. In seiner Ansprache berichtete Lukaschek von der langjährigen guten Zusammenarbeit mit dem MV Salach sowie seinen Erinnerungen an Auftritte des Collegium Cantabile. Aber auch eine persönliche Note durfte nicht fehlen, denn der 15. Oktober war zugleich der letzte Arbeitstag von Pfarrer Lukaschek in seinen Gemeinden Salach und Ottenbach. Humorvoll verglich Lukaschek daher natürlich den Titel Exodus mit seinem eigenen Ausscheiden aus dem alten Wirkungsbereich.

Im Anschluss betraten nun die Akteure des Süßener Chors Collegium Cantabile den Altarraum der Kirche. Die ca. 25 Sänger und Sängerinnen präsentierten unter der Leitung ihres Dirigenten Günther Lehmann Titel aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen. Das Publikum bekam so vor Augen und Ohren geführt, wie vielseitig spirituelle Musik sein kann, denn sämtliche Titel des Collegium Cantabile hatten einen kirchlichen Hintergrund. Zu ihrem Repertoire zählten unter anderem Titel wie Pater Noster von Igor Strawinsky oder Locus iste von Anton Bruckner. Zum Abschluss ihrer Darbietung brachte der Chor dann noch mit Down by the riverside und No need to knock die ganze Kirche zum wippen und schnippen. Auf den Swing folgte dann auch der verdiente, langanhaltende Applaus des Publikums.

Den letzten Abschnitt des Konzerts bestritten nun wieder die Musiker des MV Salach. The saint and the city lautete der Titel des folgenden Stücks, welches zu einem Höhepunkt des Abends werden sollte. In diesem Titel verarbeitet Komponist Jacob de Haan eine Legende um einen Drachen, der die holländische Stadt Zwolle heimsucht, aber letztlich vom Erzengel Michael niedergerungen wird. Um der kirchlichen Komponente der Legende Rechnung zu tragen, nutzte de Haan die Melodie aus Laudate Dominum als zentrales Thema für den Erzengel Michael.

Nach dem von Dirigentin Jana Rabl auf schwizerdütsch eingeleiteten Schweizer Volkslied S’isch äbe-ne-Mönsch uf Ärde trat nun Sängerin Evelyn Scheurer vor das Publikum. Begleitet durch das Blasorchester des MVS sang sie sich mit I dreamed a dream aus Les Misérables und Gabriella’s Song aus dem Film Wie im Himmel in die Herzen der Zuhörer.

Bevor Silvio Caputo, Vorstand des MV Salach, das Publikum nach einigen Danksagungen in den Abend verabschiedete, trugen die Sänger/-innen des Collegium Cantabile und die Musiker des MV Salach dann noch gemeinsam Der Mond ist aufgegangen in einer wunderschön arrangierten Fassung von Guido Rennert vor. Mit ruhigen, dem Publikum wohlbekannten Melodien ging so ein rundum gelungener Konzertabend zweier unterschiedlicher, aber perfekt harmonierender Ensembles zu Ende.

 

Einladung zum Kirchenkonzert des MV Salach – 15.10.2017

Kirchenkonzert_17_Banner

 

Am 15.10.2017 (Beginn: 18 Uhr) veranstaltet der Musikverein Salach sein diesjähriges Kirchenkonzert in der katholischen Kirche St. Margaretha.

Neben dem Chor Collegium Cantabile aus Süßen tritt auch die Salacher Sängerin Evelyn Scheurer auf. Diese erstklassigen Sänger/Sängerinnen treten zum Teil solistisch auf oder aber auch zusammen mit dem Blasorchester des Musikvereins Salach.

Es werden Stücke vorgetragen wie: „The Saint and the City“, „Der Mond ist aufgegangen“, „Highlights from Exodus“ oder dem schwedischen Kinderlied „Gabriellas Song“.

Besuchen Sie uns an diesem Abend und lassen Sie sich in der toll renovierten Kirche musikalisch verwöhnen.

Wir freuen uns auf Sie!

Straßenfest in Salach am 22. und 23. Juli!

DSC_7059

Das Salacher Straßenfest (22.7. – 23.7.) steht wieder vor der Tür und wir können es kaum erwarten, mit Ihnen zusammen auf dem Marktplatz ausgiebig zu feiern! Neben bewährten kulinarischen Freuden und kühlem, frisch gezapftem Bier stehen natürlich auch 2017 wieder Live-Musik und erstklassige Stimmung im Vordergrund.
Zusätzlich zur stimmungsvollen Blasmusik der Orchester des MV Salach und des MV Schnittlingen wird Ihnen in diesem Jahr die Band Monotype mit Pop, Funk und aktuellen Hits einheizen.

Samstag, 22.7.:               16:30 bis 19:30 Uhr – Musikverein Salach
                                               ab 19:30 Uhr – Musikverein Schnittlingen

Sonntag, 23.7.:                11:00 bis 13:30 Uhr – Musikverein Salach
                                               14:00 bis 14:45 Uhr – Jugendkapelle Salach
                                               15:15 bis 17:30 Uhr – Monotype (Pop, Funk, Charts)
                                               ab 17:30 Uhr – Musikverein Salach

Lange Rede, kurzer Sinn: Folgen Sie einfach der guten Musik und dem leckeren Hähnchen-Duft.
Wir freuen uns auf Sie!

 

Bildquelle: Dominik Reinelt

Auf geht’s zum 12. Vatertagshock

Vatertag17_Banner

Der 12. Vatertagshock steht vor der Tür und wir können es kaum erwarten!

Am 25.05. gibt’s in und um Nägele’s Scheune in Bärenbach wieder gutes Söhnstetter Bier frisch vom Fass. Rote Wurst, Currywurst, Pommes, Schweinebraten und Pulled Pork stehen auf der Speiskarte und lassen gemeinsam mit dem umfangreichen Kuchenbuffet keine Wünsche offen.

Natürlich werden die Orchester des MV Salach wieder für die passende musikalische Unterhaltung sorgen.

Also nicht lang zögern, am 25.5 einfach ab nach Bärenbach!
Wir freuen uns auf Euch!

 

Jahresfeier 2017 – gelungene Feier dank flotten Rhythmen

Am 18. März lud der Musikverein seine Mitglieder zu Hauptversammlung und Jahresfeier in die Salacher Stauferlandhalle ein. Über 120 aktive und fördernde Mitglieder folgten der Einladung: eine beachtliche Beteiligung, auf die der Verein stolz sein kann.

Nachdem die von zahlreichen, teils emotionalen Ehrungen geprägte Hauptversammlung von Vorstand Silvio Caputo beendet wurde, gingen Musiker und Musikfreunde zum gemütlichen Abschnitt des Abends über. Vorstandsberichte und Ehrungen machen bekanntlich hungrig, weshalb sich die Gäste begeistert auf das reichhaltige Salatbüffet sowie die leckeren Schnitzel mit Spätzle stürzten.

Anschließend stimmten die Musiker des großen Blasorchesters noch einige Musikstücke an und unterhielten so ihre Vereinskollegen. Obwohl der ein oder andere Ton dank der reichlich gefüllten Mägen etwas danebenging, sprang die Spielfreude des Orchesters unter Dirigentin Jana Rabl direkt aufs Publikum über.

Weitere Programmpunkte folgten sogleich: die Jazztanz Gruppe der TSG Salach führte den Gästen ihre neueste Choreographie vor, woraufhin begeistert eine Wiederholung des Tanzes gefordert wurde. Daraufhin zeigten die Schlagzeuger von kreativ Perkussion (einer Percussion Gruppe der Süßener Kolping-Musikschule), dass man für gute Musik nicht zwingend Instrumente braucht: sie trommelten wie selbstverständlich mit Eimern, Tischen und Bechern. Auch eine zünftige Backpfeife wurde hier erfolgreich in den Rhythmus integriert.

Vor, zwischen und nach den Vorführungen blieb den Mitgliedern viel Zeit, um bei Spezi, Bier und Wein über den Verein, Gott und die Welt zu quatschen. Es ergab sich so mal wieder eine tolle Gelegenheit, mehrere Musikergenerationen zusammenzuführen.

Bei einer so gelungenen Veranstaltung läuft nichts ohne viele helfenden Hände, daher bedankt sich der MV Salach bei allen involvierten Unterstützern, den Spendern von Salaten und Desserts, unseren Technik-Experten, den Helfern bei Auf- und Abbau und natürlich nicht zuletzt bei den oben genannten Akteuren: der Jazztanzgruppe der TSG Salach und der Gruppe kreativ Perkussion.

Der nächste große Programmpunkt des Musikvereins steht am Donnerstag den 25.05. an, wenn wir Sie zu unserem traditionellen Vatertagshock nach Bärenbach einladen. Bereits am 14.05. werden wir in der Seniorenwohnanlage zudem eine Muttertagsmatinée veranstalten: Auch hierzu sind Interessierte herzlich eingeladen. Wir freuen uns schon, Sie in der Sommersaison wieder musikalisch unterhalten zu dürfen!